Hyposensibilisierung

Als Facharzt für Allergologie berät Herr A. Vogel viele Patienten. Bei einigen kommt eine Hyposensibilisierung in Frage.

 

Dabei wird dem Körper wiederholt ein Allergen in ansteigender Dosierung unter die Haut gespritzt mit dem Ziel, eine Toleranz gegen das Allergen zu entwickeln. So wird bei den Ursachen der Allergieentstehung angesetzt und nicht nur die Symptome von Allergien behandelt.

Die Haupteinsatzgebiete der Hyposensibilisierung sind die Allergien vom Soforttyp der Atemwege (Heuschnupfen und Asthma bronchiale) sowie die Bienen- und Wespengiftallergien.

Weiterführende Informationen zum Thema Hyposensiblilisierung finden Sie hier:

 

http://www.allergie-asthma-online.de/13-hyposensibilisierung.php?hlink=12&slink=0

 

http://www.daab.de/start_allergie.php

 

Wenn Ihr Kind an Allergien leidet und Sie eine Hyposensibilisierung in Betracht ziehen oder Fragen zum Thema haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie für ein Beratungsgespräch einen Termin.